Wir beraten Sie gerne!

Persönlicher
Beratungstermin
Bitte um Rückruf
Produktbroschüre
anfordern

Ich interessiere mich für folgende Produkte:

Online-Buchung
Channelmanager
VoucherBooking
MICE Booking
Websites
Rate-Shopper
Interfaces
HNS Academy
Kontaktanfrage senden Kontaktanfrage senden







Barrierefreiheit im Hotel – und bei der Online-Buchung

15 Aug 2016 by Corinna Achenbach
Als wir das Angebot bekommen haben, unser Hotel und das ungewöhnliche Konzept im HotelNetSolutions - Blog näher vorzustellen, haben wir uns natürlich sehr gefreut. Frau Letz, der bereits während ihres Treffens mit unserer Empfangsleitung auf einem HotelNetSolutions - Seminar, ein erster Eindruck von unserer Arbeit vermittelt werden konnte, hat insbesondere gefallen, dass das Hotel als integrativer Betrieb geführt wird. Wir möchten daher die Möglichkeit nutzen, einerseits einen Einblick in die Besonderheiten unserer Arbeitsabläufe zu geben, aber auch zu zeigen, dass bei uns dennoch vieles genauso abläuft, wie man es aus anderen Hotels kennt. Bei uns heißt es nämlich, Barrieren abzubauen und somit ein ganz „normales“, alltägliches Miteinander zu ermöglichen.

Zuerst einmal etwas über das Hotel

Das Hotel Grenzfall ist als Integrationshotel ein Tochterunternehmen des Vereins Schrippenkirche e.V., der seit über 130 Jahren in Berlin sozial tätig ist. Darüber hinaus ist unser Hotel Mitglied im Verbund der Embrace Hotels, einem Deutschland- und Europaweiten Zusammenschluss von barrierefreien Hotels.

In diesem Zusammenhang steht für uns das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung an oberster Stelle. Unsere Aufgabe, Barrieren abzubauen bzw. Grenzen fallen zu lassen, spiegelt sich auch im Namen des Hotels wieder.
Im Sinn der internen Integration schaffen wir Arbeitsplätze für Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Dies trifft auf einen Großteil unserer im Hotel angestellten Personen zu, denn 28 unserer 36 Mitarbeiter haben eine Behinderung. Entsprechend ihren Fähigkeiten arbeiten sie in allen Bereichen des Hotels, teilweise mit verschiedenen Hilfsmitteln, die Barrieren im Arbeitsalltag abbauen.

Einige Arbeitsabläufe unterscheiden sich bei uns zu anderen Hotels. Beispielsweise erfolgt die Kommunikation zwischen unseren Mitarbeitern an der Rezeption und im Housekeeping mittels Textnachrichten über spezielle Funkgeräte, da viele unserer Zimmermädchen gehörlos sind.


barrierefreies Balkonzimmer

Der externe Auftritt als Integrationshotel

Natürlich tragen wir dieses besondere Konzept auch nach außen. Genauso wichtig ist uns allerdings der externe Auftritt als Integrationshotel in Bezug auf die Barrierefreiheit für unsere Gäste.

Nicht nur unseren Mitarbeitern bieten wir besondere Voraussetzungen, sondern auch den Reisenden, die unser Hotel besuchen. Die gesamten öffentlichen Bereiche und die 37 Gästezimmer sind stufenfrei erreichbar und in Hinsicht auf die Anforderungen für Menschen mit Behinderung eingerichtet. Zum einen verfügen wir über vier nach DIN-Norm ausgestattete rollstuhlgerechte Zimmer. Zum anderen haben wir beispielsweise für Allergiker bewusst auf Teppiche in den Zimmern verzichtet, haben einen Rollstuhl-Aufzug im Tagungszentrum und einen Empfangstresen, der zur Hälfte für Rollstuhlfahrer erreichbar ist.

Dass das Gebäude, in dem sich unser Hotel seit August 2010 befindet, früher mal ein Altenheim beherbergt hat, ist ein großer Vorteil. Denn dadurch waren die Gegebenheiten, die für eine komplette Barrierefreiheit vorauszusetzen sind, bereits vorhanden. Das übliche Flair ist dabei selbstverständlich einer modernen, schlichten Atmosphäre gewichen, in der sich auch unsere Gäste ohne Einschränkungen wohl fühlen.


barrierefreier Garten

Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Das ist unser Motto, nicht nur in Bezug auf die Integration unserer Mitarbeiter und Gäste mit Behinderung, sondern auch auf die individuellen Wünsche unserer Gäste. In unserem Restaurant werden besondere Speisewünsche und Lebensmittelunverträglichkeiten berücksichtigt, z.B. in Form von selbsgebackenem, glutenfreien Brot.

Wir definieren uns nicht nur als Integrationsbetrieb, sondern sehen uns in erster Linie auch als zeitgemäßes Hotel, das den Anforderungen des modernen Buchungsverhaltens der Gäste gewachsen sein muss, um im starken Wettbewerb mithalten zu können. Unser „Sonderstatus“ allein reicht nicht aus, um im Internet aus der Masse herauszustechen. Wir haben uns daher für eine Buchungsmaske entschieden, die uns die Möglichkeit bietet, individuell am Erscheinungsbild mitzuwirken.

Barrierefreiheit und OnePageBooking – passt das zusammen?

Eine einfache, übersichtliche Bedienung von Webseiten ist gerade im Zeitalter der mobilen Nutzung ein noch wichtigeres Kriterium geworden. Noch notwendiger sind diese Aspekte, wenn man wie wir einen Gästekreis mit besonderen Ansprüchen hat.
Als wir die „neue“ Version der OnePageBooking kennengelernt haben, war diese daher sofort die richtige Wahl für uns.


OnePageBooking des Hotel Grenzfalls

Das gesamte Erscheinungsbild der Online-Buchungsseite ist klar strukturiert und durch große Buttons leicht zu bedienen. Die Möglichkeit, das farbliche Layout individuell zu gestalten, passt genau in das Konzept unseres Hauses – ebenso wie die Möglichkeit für Gäste, die unterschiedlichen Buchungsangebote direkt zu vergleichen.

Im übertragenen Sinn ist die direkte Buchung auch insofern barrierefrei, dass sie einen direkten Kontakt zwischen Gast und Hotel herstellt. Zum einen fallen die Grenzen, die bei Buchungen über Vermittler und Buchungssysteme aufgebaut werden. Zum anderen entfällt die Kommission für das Hotel, die ebenfalls eine Barriere gegenüber der Direktbuchung darstellt.

So wie bei uns steht auch bei der Buchung über OnePageBooking der Mensch im Mittelpunkt, denn er bekommt die Möglichkeit, die Zimmerreservierung individuell nach seinen Wünschen und Ansprüchen auszuwählen. Wir sagen daher gerne: HotelNetSolutions und Hotel Grenzfall – das passt sehr gut zusammen! <